zur Navigation springen

Kartenverlosung : Schwanensee – getanzte Poesie

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Russisches Nationalballett gastiert am Sonntag in der Stadthalle. Ein Erzähler erklärt die Liebesgeschichte.

„Schwanensee“ 1877 vom Moskauer Bolschoi-Theater nach der Musik von Peter Tschaikowsky uraufgeführt, steht bis heute als Synonym für klassisches Ballett schlechthin. Am Sonntag, 2. Februar , ist das getanzte Märchen über ein unsterbliche Liebe „live“ im Theater in der Stadthalle zu erleben.

Das russische Nationalballett tanzt das Meisterwerk in der Version der russischen Choreographen Lew Iwanow und Marius Petipa. Ballettkennern gilt diese Version als meisterhafte Umsetzung, in der die ganze Poesie, Anmut und Eleganz des Werks zum Tragen kommt.

Das Nationalballett tanzt in Neumünster zwei Aufführungen, eine um 20 Uhr und eine um 16 Uhr. Die Nachmittagsvorstellung richtet sich speziell (aber nicht nur) an junge Besucher. Das Besondere: Jede Szene wird vorab von einem Erzähler anschaulich gemacht, so dass auch die Jüngsten im Publikum den getanzten Szenen, der Musik und der Handlung folgen können.

Karten für den Ballettabend gibt es im Vorverkauf im Kulturbüro am Kleinflecken 26, Tel. 942-3316. Die Karten kosten 28, 32 und 36 Euro (ermäßigt jeweils 7 Euro weniger).

Sechs Besucher haben mit Hilfe des Couriers die Chance, den Ballettabend kostenlos zu erleben. Der Courier verlost drei Mal zwei Karten für das Theaterereignis. Die Freikarten gehen an die ersten drei Anrufer, die uns Donnerstag, 30. Januar, ab 11 Uhr unter Tel. 946-1707 in der Redaktion erreichen. Sowie die Karten weg sind, wird das Telefon abgeschaltet.


zur Startseite

von
erstellt am 03.Feb.2014 | 17:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen