Neues Projekt : Schutzengel-Projekt für junge Mütter startet

„Mamby“ heißt der Treff für junge Schwangere und Mütter, den (von rechts) Dietrich Mohr, Lea und Karin Laatsch sowie Julia Dessler (mit Tochter Jaane) organisieren.
„Mamby“ heißt der Treff für junge Schwangere und Mütter, den (von rechts) Dietrich Mohr, Lea und Karin Laatsch sowie Julia Dessler (mit Tochter Jaane) organisieren.

Ruthenberger Familienzentrum bietet immer donnerstags persönliche Beratung und Hilfe für Schwangere und Eltern in ganz Neumünster an

shz.de von
21. Juni 2014, 11:15 Uhr

Muss ich mein Baby stillen? Welche Untersuchungen sind notwendig? Was tun bei Wochenbettdepressionen? Antworten auf diese Fragen und Hilfe in alltäglichen Dingen soll ein neues Angebot für junge Schwangere und Mütter bieten. Es heißt „Mamby“, eine Kombination aus „Mama“ und „Baby“, wird vom Ruthenberger Familienzentrum unter Leitung von Dietrich Mohr organisiert und gehört zum Landesförderprogramm „Schutzengel vor Ort“.

„Wir wollen vor allem jungen Müttern, die mit der Situation womöglich überfordert sind, ein niedrigschwelliges Angebot machen, sie intensiv begleiten und den Austausch mit anderen Frauen in dieser Situation ermöglichen“, sagt Mohr. Das Angebot gelte für ganz Neumünster und auch ältere Mütter. „Wir sind auch vernetzt mit anderen Hilfen wie „Wellcome“ der Diakonie oder „Mamma Mia“ vom Kinderschutzbund; wir haben dieselbe Zielgruppe, aber verschiedene Ansätze“, so Mohr. Die Kosten von 6000 Euro pro Jahr trägt zu 80 Prozent das Land, den Rest übernimmt die Stadt. Vom Schutzengel-Programm profitieren auch weitere kleine Träger.

Julia Dessler (33), zweifache Mutter und Lehrerin in Elternzeit, und Erzieherin Lea Laatsch (23) werden jeden Donnerstag von 9.30 bis 12 Uhr im RU2-Jugendtreff am Ruthenberger Markt bereitstehen. „Wichtig ist die persönliche Betreuung. Ich als Mutter weiß, wie viele Fragen im Alltag auftauchen“, sagt Julia Dessler. „Außerdem ist geplant, einmal im Monat eine Hebamme vor Ort zu haben“, sagt Leas Mutter Karin Laatsch (52), seit 1982 als freiberufliche Hebamme tätig.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert