zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. August 2017 | 23:13 Uhr

Schulstart mit einem Orkan

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Richard-Hallmann-Schule besteht seit 25 Jahren

Und jetzt gibt es einen „Harlem Shake“, lautete die Mikrofonansage bei der Schulfeier der Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule (RHS) am Sonnabendnachmittag. Mit dem „Harlem Shake“ stand eine Tanzeinlage der Klasse 10d auf dem Programm des Schulfestes. „Harlem Shake ist ein Hit von Harry Rodrigues aus 2012“, klärten die Schüler auf. Das war nur eine der Aktionen, die über eine Woche zum 25-jährigen Bestehen der Schule liefen.

Bereits vor einer Woche hatten die Schüler für Aufsehen gesorgt. Fast 800 Schüler hatten sich zu Fuß auf den Weg zum Schulausflug in den Wald gemacht. „Autofahrer und Polizei fielen aus allen Wolken“, meinte Klaus Wollesen, Konrektor der Richard-Hallmann-Schule. Irgendwie war die Anmeldung des Ausflugs auf dem Dienstweg hängengeblieben. Die Polizei half allerdings spontan. „Das war toll und dafür sagen wir besonders Danke“, meinte Wollesen. Wollesen selbst ist bereits seit dem August 1988 an der Schule dabei. Heute hat die Schule den Zusatz „mit gymnasialer Oberstufe“, damals war sie eine der drei ersten Gemeinschaftsschulen (IGS) in Schleswig-Holstein. „Das war damals ein Politikum. Heute ist das die normale Schulform. So ändern sich die Zeiten“, meint Wollesen.

Die Hallmann-Schue hat eine bewegte Geschichte. Zum Gründungstag am 28. August 1988 fegte ein Orkan über Schleswig-Holstein und die Einschulungen konnten erst einen Tag später am 29. stattfinden. 1991 wurde gestreikt, denn die Schule war über mehrere Jahre immer wieder in ihrem Bestand gefährdet, und die Trappenkamper mussten um ihre IGS kämpfen. Und der Streit über die Namensgebung ist zu den Akten gelegt worden. Politisch so gewollt, erhielt die Schule gegen den Willen der Schüler und Lehrer statt des Namens Marie-Curie-Schule den Namen des verdienten Trappenkampers, Richard Hallmann.

2008 wurde die gymnasiale Oberstufe genehmigt. 2010 und 2011 wurde aus der integrierten Gesamtschule Trappenkamp die Richard-Hallmann-Schule, Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe. 2012 ging der langjährige Schulleiter Walter Zelinski in den Ruhestand und Renate Holfter übernahm die Leitung.

„Und wenn es heute einmal ein wenig Lärm in der Schule gibt, ist das in der Regel nur etwas Baulärm, etwa vom Einbau eines Fahrstuhls zu den Fachräumen im oberen Stockwerk, damit die Schule barrierefrei wird“, sagt Wollesen.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2014 | 13:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen