zur Navigation springen

Top-Ten-Model-Contest : Schuh-Panne: Kirsten Hansen improvisierte geschickt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Kirsten Hansen (46) aus Tungendorf war eine der Gewinner beim Top-Ten-Model-Contest.

shz.de von
erstellt am 12.Mai.2014 | 08:00 Uhr

Neumünster | Im Gleichschritt mit den anderen Gewinner-Models über den Laufsteg „schweben“, hinter den Kulissen sich zackig in den neuen Dress werfen – und als Hauptsache immer lächeln: Kirsten Hansen (46) aus Tungendorf war eine der Gewinner beim Top-Ten-Model-Contest. Für sie war die zweifache Modenschau am Freitagabend des Husumer Modehauses C.J. Schmidt ein ganz besonderes Erlebnis. „Es war alles ganz toll gemacht, es war schön, aber auch irgendwie komisch. Irgendwann hatte ich einen gefühlten Krampf in den Gesichtsmuskeln“, berichtete die Tungendorferin schmunzelnd.

Gefallen hat ihr vor allem die perfekt durchorganisierte Betreuung aller Kandidaten. „Jeder hatte eine individuelle Anziehhilfe, dann gab es mehrere Stationen, an denen die Kleidung zurechtgerückt, ich nachgeschminkt und auch frisiert wurde“, erzählt sie. Mal klassisch im Blazer, in Jeans, T-Shirt und Trenchcoat, in sportlichen Bermudashorts mit Ringelshirt machte sie eine gute Figur, auch wenn sie durchaus nervös gewesen sei. Nur ein kleiner Patzer wird die zukünftige Anekdote für die Enkelkinder: „Weil wir Perlonstrümpfe trugen, sind mir meine Schuh-Riemchen weggerutscht. Ich habe dann improvisiert, zog die Schuhe aus und trug sie in der Hand und ging auf Zehenspitzen. Die Zuschauer haben geschmunzelt“, sagt sie. Ein Höhepunkt war die Abendgarderobe: „Ich trug ein asymmetrisches königsblaues Abendkleid ohne Träger mit Tuch über den Schultern.“

Begleitet wurde sie von ihrem Freund Frank Rokus und den Töchtern Laureena Paula (11) und Johanna (14). „Paula war ganz stolz, hat gestrahlt und viele Fotos gemacht und alles gefilmt“, sagt Kirsten Hansen. Kein Wunder: Die Mutter sah so hübsch geschminkt und in schicker Mode besonders schön aus.

Modische Impulse hätte sie mitgenommen, sagt sie. Sie habe sich eine flotte 7/8-Jeans gekauft. Die Top-Ten-Model-Kandidatur würde sie noch einmal machen, sagt sie und freut sich sowohl auf den Wellness-Urlaub als auch auf die Modenschau im September.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert