Neumünster : Schüsse an der Händelstraße

imago85150146h

Zwei Jugendliche hantierten mit einer Schreckschusswaffe.

von
06. Dezember 2018, 12:38 Uhr

Neumünster | Am Mittwochnachmittag um 13.21 Uhr meldete sich eine Frau bei der Polizei und gab an, mehrere Schüsse an der Händelstraße gehört zu haben. In diesem Zusammenhang habe sie auch zwei Männer bemerkt, die sich aus dem Staub machten. Mehrere Streifenwagen fahndeten nach den Unbekannten und konnten schließlich zwei 17 und 15 Jahre alte Jugendliche aus Neumünster festnehmen. Sie gaben zu, mit einer Schreckschusswaffe hantiert zu haben. Die Waffe wurde sichergestellt und die beiden erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Auch die Kosten für den Polizeieinsatz werden sie tragen müssen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen