Polizeibericht : Schüler stach im Streit mit einem Messer zu

dpa_14972000d2e1b1b9

Zwei Jungen (15 und 18) gerieten im Bereich Luisenstraße/Goebenplatz unmittelbar vor der Wilhelm-Tanck-Schule aneinander.

von
20. Mai 2018, 09:00 Uhr

Neumünster | Bei einem Streit zwischen zwei Jugendlichen zog ein Junge gestern Morgen ein Messer und stach zu. Laut Polizeisprecher Rainer Wetzel gerieten zwei Schüler (15 und 18) gegen 8.30 Uhr im Bereich Luisenstraße/Goebenplatz unmittelbar vor der Wilhelm-Tanck-Schule aneinander. Zuerst gingen sie demnach mit Worten aufeinander los. Dann griff der Jüngere offenbar zum Messer und stach seinem Kontrahenten in den Oberschenkel. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen und für weitere Ermittlungen zur Kripo gebracht. Später durfte er mit seiner Mutter wieder nach Hause gehen. Er wird sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. Offenbar schwelte der Streit schon länger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert