zur Navigation springen

Schultheaterfestival : Schüler bringen Emotionen auf die Bühne

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Im Theater der Stadthalle findet vom 18. Mai bis zum 12. Juni das Schultheaterfestival statt. Geplant sind 23 Veranstaltungen, darunter acht Premieren.

von
erstellt am 22.Apr.2015 | 17:00 Uhr

Neumünster | Schulstress, Mobbing, Lebensträume und Romantik: Die Themen, die die Teilnehmer des Schultheaterfestivals in diesem Jahr auf die Bühne bringen wollen, sind breit gefächert. Vom 18. Mai bis zum 12. Juni werden neun Schulen und andere junge Theatergruppen insgesamt 23 Veranstaltungen, darunter acht Premieren, im Theater in der Stadthalle präsentieren.

Stolz präsentierte Sünne Höhn vom Kulturbüro gestern das druckfrische Programm des Festivals, das bereits zum 17. Mal in Folge stattfindet. „Eine Veranstaltung dieser Größenordnung ist landesweit nirgendwo anders zu finden“, betonte sie.

Der Startschuss fällt am Montag, 18. Mai, um 19 Uhr mit einer Premiere der Arbeitsgemeinschaft der Oberstufe der Gemeinschaftsschule Brachenfeld. Das Stück „Punk Rock“ handelt von Abiturienten einer Eliteschule, die unter Druck stehen: Dinge wie Karriere, Leistung und Liebe müssen miteinander in Einklang gebracht werden. Diese Mischung sorgt für eine hochexplosive Spannung.

„Ich freue mich ganz besonders darüber, dass das Festival mit diesem Stück eröffnet wird, weil unsere Theaterspielzeit am 8. Mai mit dem gleichen Werk der Profis zu Ende geht. Ich lade daher alle Besucher zum Vergleich ein“, sagte Sünne Höhn.

Ebenfalls eine Premiere wird die Aufführung des Theaterjugendclubs am Dienstag, 26. Mai. Die Teilnehmer bringen ab 19 Uhr „Die Jungfrau von Orleans“ nach Friedrich Schiller auf die Bühne.

Der Projektkursus Musical des 13. Jahrgangs der Alexander-von-Humboldt-Schule macht sich am Freitag, 29. Mai, ab 19 Uhr in „Outbreak – auf der Suche nach dem Ich“ mit einem selbstgeschriebenen Stück und eigens komponierten Liedern auf die Suche nach der eigenen Persönlichkeit.

Die Musical-AG der Vicelinschule lädt am Mittwoch, 3. Juni, ab 11 Uhr zu einer Seefahrt nach Rio ein. Am Anfang der Reise steht ein verregneter Kindergeburtstag Doch bald wird das Sofa im Wohnzimmer zum Schiff.

Zu den weiteren Höhepunkten des Festivals gehören unter anderem ein Poetry Slam am Dienstag, 19. Mai (19 Uhr) und der Fachtag Darstellendes Spiel am Donnerstag, 28. Mai (8 bis 15 Uhr). „Wir haben fünf Workshops im Angebot und laden auch Schüler ein, die noch keine Theater-Erfahrung haben“, sagte Sünne Höhn.

Musikalisch wird es am Dienstag, 9. Juni, um 11 Uhr mit einer großen Orchesterpräsentation. Beteiligt ist neben der Klaus-Groth-Schule und der Gemeinschaftsschule Brachenfeld auch das Orchester der Eutiner Schulen. In einem moderierten Konzert stellen die Teilnehmer der 5. bis 13. Klassen ihre Instrumente vor und spielen verschiedene Stücke von Mozart und Beethoven bis hin zu Rock- und Pop-Klassikern. „Vom Anfänger bis zum Jugend-musiziert-Preisträger ist unter den Schülern alles vertreten“, verspricht Organisator Christian Schröder ein vielseitiges Programm.

Die Karten für die Veranstaltungen sind ab heute im Kulturbüro am Kleinflecken 1, Tel. 9 42 33 16 erhältlich.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen