zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

13. Dezember 2017 | 14:17 Uhr

Schräge Show und komische Weltrettung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

shz.de von
erstellt am 27.Sep.2013 | 14:13 Uhr

Das Statt-Theater hat seine Sommerpause beendet: Der mit dem hessischen Kleinkunstpreis ausgezeichnete Klaus Renzel gastiert am Freitag, 18. Oktober, ab 20 Uhr mit seiner Show „Enter the Gitarobatrix“ am Haart 224. Er verbindet klassische Pantomime und virtuoses Gitarrenspiel mit Clownerien. Mit einem Koffer verrückter Requisiten, kuriosen Musikinstrumenten und abstrusen Geschichten schafft er die seltsamsten Situationen. Er unternimmt eine Reise durch den musikalischen Kosmos und endet mit einem Flamenco-Feuerwerk.

„In zehn Schritten zum Weltretter“ heißt dann eine Woche später das Programm des Kabarettisten Jan Jahn, der am 25. Oktober ab 20 Uhr im Statt-Theater gastiert. Er widmet sich der Klimakatastrophe. Doch wie geht das? Nur noch Bio-Pizza liefern lassen und E10 tanken? Der Hamburger Musiker und Kabarettist hat sich von Greenpeace die zehn wichtigsten Maßnahmen besorgt. Engagiert, ironisch und gern auch politisch unkorrekt bringt er sie gnadenlos in Wort und Lied unters Volk.

Karten für die Veranstaltungen kosten 13 Euro; es gibt sie im Vorverkauf bei der Buchhandlung Clément, Kuhberg 9, Tel. 4 29 40, und im Kaufhaus Holstenstraße. Neu ist, dass Karten unter www.statttheater.de/shop bestellt werden können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen