zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

12. Dezember 2017 | 17:40 Uhr

Schon 630 Falschfahrer erwischt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Durchfahrverbot am Großflecken wird weiter missachtet / Die Stadt kommt mit den Knöllchen kaum hinterher / In der Parkstraße wird es besser

shz.de von
erstellt am 21.Aug.2013 | 00:32 Uhr

Die Autofahrer haben das seit Mitte Juli geltende Durchfahrverbot am Großflecken immer noch nicht akzeptiert und lassen es drauf ankommen. Das zeigt die Knöllchen-Bilanz der Stadt: Seit dem Start der verschärften Kontrollen am 5. August haben die städtischen Überwachungskräfte bereits 630 Falschfahrer auf der verbotenen Abkürzung erwischt.

Das macht bei einem Verwarngeld von jeweils 20 Euro in gut zwei Wochen bereits 12 600 Euro für die Stadtkasse. „Dazu kommen sicher noch einige Fälle, die noch in der Bearbeitung sind. Unsere Mitarbeiter kommen kaum hinterher, sie abzuarbeiten“, sagte Stadtsprecher Stephan Beitz. Die ersten Gelder seien auch schon eingegangen. In den Nebenstraßen mit den neuen Einbahnregelungen ist es laut Beitz inzwischen aber besser geworden. „Unser Prüfungsschwerpunkt bleibt natürlich die Durchfahrt am Großflecken. Hier ist festzustellen, dass es nicht weniger geworden ist“, sagte Beitz. Deshalb werden auch weiterhin die Absperrungen am Großflecken und an der Parkstraße aufgestellt.

Die Beobachtungen des Stadtsprechers decken sich mit den Zählungen, die die Courier-Redaktion gestern zum sechsten Mal an einem Dienstag zur frühen Nachmittagszeit unternahm. Gezählt wurden die Falschfahrer jeweils eine Viertelstunde lang an der Parkstraße, an der Holstenstraße und auf dem Großflecken.

>Parkstraße (zwischen 13.20 und 13.35 Uhr): Erstmals verhielten sich alle Fahrer korrekt und beachteten die Sackgassen- und Einbahnstraßenbeschilderung. Es gab keinen einzigen Geisterfahrer, der die Barriere umkurvte. Die wenigen Fahrer, die von der Christianstraße in die Parkstraße einbogen, steuerten die Tiefgarage des Parkcenters oder andere Grundstückseinfahrten an.

>Holstenstraße (13.40 bis 13.55 Uhr): Alle neun Pkw, die in dieser Zeit vom Großflecken kamen, bogen korrekt in die Peterstraße ab.

>Großflecken (13.57 bis 14.12 Uhr): 25 Pkw fuhren korrekt zum Karstadt-Parkplatz. Die Quote der durchfahrenden Falschfahrer blieb mit 16 Pkw aber hoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen