dankeschön : Schöne Überraschung: Frühstück vom Minister

Verkehrsminister Reinhard Meyer bedankte sich in der Autobahnmeisterei  bei den vielen Arbeitern, die während der Baumaßnahmen an der Rader Hochbrücke hohe Einsatzbereitschaft zeigten.
Verkehrsminister Reinhard Meyer bedankte sich in der Autobahnmeisterei bei den vielen Arbeitern, die während der Baumaßnahmen an der Rader Hochbrücke hohe Einsatzbereitschaft zeigten.

Verkehrsminister Reinhard Meyer bedankte sich bei den Mitarbeitern der Autobahnmeisterei für deren Einsatz an der Rader Hochbrücke

shz.de von
12. November 2013, 08:00 Uhr

Das war eine nette Geste von Verkehrsminister Reinhard Meyer, als er gestern Morgen in der Autobahnmeisterei Neumünster vorbeischaute und jede Menge Brötchen für die etwa 50 Arbeiter im Gepäck hatte.

„Damit möchte ich mich einfach bei den Frauen und Männern der Autobahnmeistereien bedanken, die in den vergangenen dreieinhalb Monaten auf der Rader Hochbrücke mit hoher Einsatzbereitschaft sehr gute und nicht selbstverständliche Arbeit leisteten. In erster Linie waren natürlich die von der Niederlassung Rendsburg betroffen“, sagte der Politiker. Aber auch die Kollegen aus Bad Oldesloe, Flensburg und Lübeck sowie Neumünster waren gestern Morgen zum Frühstück eingeladen.

Während der Bauarbeiten auf und unter der Rader Hochbrücke war die Mannschaft Tag und Nacht auch an Wochenenden gefordert. Die Aufgaben erstreckten sich von der Umleitungsbeschilderung über Brückenprüfungen bis hin zu den aufwändigen Stahl- und Betonbauarbeiten und vieles, vieles mehr.

„Täglich um 7.30 Uhr gab es eine Besprechung, in der sämtliche Belange besprochen wurden. Einmal wöchentlich wurde der Baufortschritt dann auch mit dem Verkehrsministerium kommuniziert, um den Minister auf dem Laufenden zu halten“, erzählte Matthias Paraknewitz, Leiter der Niederlassung Rendsburg.

Nun ist die Brücke wieder frei, und seit gestern ist in den Autobahnmeistereien der Alltag wieder eingekehrt. „Wir sind alle froh, dass wieder Normalität herrscht. Dass uns der Minister zum Dank Brötchen gebracht hatte, ist ein feiner Zug“, sagte Bernd Reimer, Arbeitsgruppenleiter von der Autobahnmeisterei Neumünster.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen