zur Navigation springen

Polizeibericht : Schnapsdiebe wurden einfach eingesperrt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein Angestellter verschloss geistesgegenwärtig die Eingangstür.

Neumünster | In der Nacht zu Freitag versuchten zwei Einbrecher vergeblich, Alkohol am Bahnhof zu stehlen. Gegen 23.45 Uhr wurde die Bundespolizei gerufen, weil offenbar zwei junge Männer zuvor in den Verkaufsraum der Deutschen Bahn eingestiegen waren. Laut Polizei wollten sie kleine Schnapsflaschen stehlen und waren dabei erwischt worden. Als sie flüchten wollten, verschloss ein Angestellter geistesgegenwärtig die Eingangstür. Daraufhin versuchten die ertappten Diebe, die Tür mit Gewalt zu öffnen. Sie wurde zwar beschädigt, hielt aber Stand. Die Bundespolizisten stellten die Personalien der Männer fest. Es handelt sich um einen Deutschen (34) und einen Polen (25). Beide waren stark alkoholisiert. Atemakolholtests ergaben Werte von 1,89 und 2,21 Promille. Beide Männer müssen sich nun wegen Diebstahls und Sachbeschädigung verantworten.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2015 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen