Strecke Neumünster - Kiel : Schleifarbeiten behindern den Bahnverkehr

Der Zugverkehr zwischen Hamburg und Kiel ist vom 19. bis 22.Februar eingeschränkt.
Der Zugverkehr zwischen Hamburg und Kiel ist vom 19. bis 22.Februar wegen Schleifarbeiten an den Gleisen eingeschränkt.

Reisende müssen auf der Strecke zwischen Hamburg und Kiel vom 19. bis 22. Februar mit Verspätungen rechnen. Teilweise werden Ersatz-Busse eingesetzt

shz.de von
18. Februar 2014, 18:27 Uhr

Neumünster | Die Deutsche Bahn schleift von Mittwochabend um 22.30 Uhr bis Sonnabend, 22. Februar, die Gleise zwischen Neumünster und Kiel. Da die Strecke tagsüber sehr stark befahren ist, wird nachts zwischen 23.15 Uhr und 7.30 Uhr gearbeitet. Die Folge: Die Züge fahren zwischen Neumünster und Kiel zu veränderten Abfahrzeiten oder werden durch Busse ersetzt. Teilweise verlängern sich bei den Zügen zwischen Hamburg und Kiel die Fahrzeiten um bis zu 15 Minuten. Die Arbeiten seien Routinemaßnahmen, teilte ein Bahnsprecher mit. Sie werden notwendig, weil auf den Schienen durch hohe Beanspruchung Rillen entstehen. Um den Fahrkomfort zu erhalten, müssen die Gleise von Zeit zu Zeit glattgeschliffen werden.
Detaillierte Informationen zu den Fahrzeiten erhalten Reisende unter www.bahn.de/bauarbeiten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen