Grossenaspe : Sattelzug überfuhr acht Wildschweine auf der Autobahn

12433806-urn-newsml-dpa-com-20090101-160112-99-882022_large_4_3

Nach einem ungewöhnlichen Wildunfall musste in der Nacht zu gestern die Autobahn 7 in Höhe der Anschlussstelle Großenaspe mehr als eine Stunde lang gesperrt werden.

von
23. März 2016, 08:00 Uhr

Grossenaspe | Nach einem ungewöhnlichen Wildunfall musste in der Nacht zu gestern die Autobahn 7 in Höhe der Anschlussstelle Großenaspe mehr als eine Stunde lang gesperrt werden. Nach Auskunft der Polizei hatte der Fahrer eines rumänischen Sattelzuges gegen 3 Uhr auf seiner Fahrt Richtung Norden eine Rotte Wildschweine überfahren. Auch der Fahrer eines nachfolgenden Audis konnte nicht ausweichen und überfuhr die Tiere. Insgesamt starben acht Wildschweine. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn reinigen und die Tierkörper beseitigen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf rund 10  000 Euro geschätzt. Der Audi wurde abgeschleppt. Erst gegen 4.40 Uhr war der Einsatz beendet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen