Jahreshauptversammlung : Sammler sind die Nr. 1 im Land

Rainer Hebel ehrte Konrad Niehaus (l.) und Peter Lemke (r.)
Rainer Hebel ehrte Konrad Niehaus (l.) und Peter Lemke (r.)

Die Bilanz des Briefmarkensammlervereins für das Jahr 2013 fiel positiv aus.

shz.de von
03. April 2014, 08:45 Uhr

Neumünster | Die Ehrennadel in Gold sowie eine Urkunde erhielt Peter Lemke vom Vorsitzenden des Briefmarkensammlervereins, Rainer Hebel, auf der Jahreshauptversammlung. Für ihre zehnjährige Vereinszugehörigkeit wurden Konrad Niehaus und Hartmut Unterlehberg mit der bronzenen Ehrennadel geehrt.

Bereits im Oktober war Waldemar Schmidt als Mitwirkender bei der Erstellung der Heimatsammlung gewürdigt worden. Er bedankte sich mit einem Vortrag über die Hochinflation 1923. Damals habe das Briefporto mitunter mehrere Milliarden Mark betragen, sagte er.

Die Bilanz 2013 fiel positiv aus. Man habe zwei hervorragend besetzte Großtauschtage in der Stadthalle erlebt und sei mit einer Beteiligung von mehr als 400 Gästen die Nummer 1 in Schleswig-Holstein. Hebel betonte, wie wichtig die Jugendarbeit sei; der Verein werden sich verstärkt Jugendlichen widmen.

Die Jugendgruppe „Junge Briefmarkenfreunde“ wurde von Maritta Hoffmann übernommen. Für die „Schwale Post“ ist künftig Ingo Hasenbein verantwortlich. Hasenbein wurde außerdem einstimmig als stellvertretender Vorsitzender bestätigt, wie auch Klaus Blöcker als Kassenwart. Zum Kassenprüfer wurde Konrad Niehaus gewählt. Heute um 19.30 Uhr findet in der Stadthalle ein Vortrag zur Geschichte der Numismatik in Schleswig-Holstein statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen