Feuerwehreinsatz : Säurekanister liefen aus: Feuerwehr rückte mit Gefahrgut-Trupps aus

Zwei Feuerwehrleute in Gefahrschutzanzügen untersuchten die Kanister mit der ätzenden Chemikalie.
Foto:
1 von 2
Zwei Feuerwehrleute in Gefahrschutzanzügen untersuchten die Kanister mit der ätzenden Chemikalie.

22 Feuerwehrleute waren im Einsatz und sicherten undichte Kanister mit einer ätzenden Chemikalie

shz.de von
08. April 2014, 07:45 Uhr

Ein Alarm gestern Abend um 18.44 Uhr sorgte für einen größeren Einsatz der Berufsfeuerwehr: Ein stark ätzender Stoff war auf dem Gelände einer Logistikfirma an der Leinestraße 11 ausgelaufen. Sicherheitshalber rückte die Berufsfeuerwehr mit ihrem Gefahrguttrupp und dem der Freiwilligen Feuerwehren aus. Insgesamt 22 Feuerwehrleute und der Rettungsdienst waren im Einsatz.

In Chemikalienschutzanzügen untersuchten die Spezialisten ein 15-Liter-Gebinde, das auf einer Palette stand. Aus den Kanistern waren zwei Liter einer ätzenden Chemikalie ausgelaufen. „Dank des umsichtigen Verhaltens der Mitarbeiter, die den Bereich absperrten und eine Schiebetür schlossen, war kein Mensch in Gefahr“, so Einsatzleiter Karl-Heinz Herrmann von der Berufsfeuerwehr. Die Gebinde wurden in Überfässern gesichert. Der Einsatz war um 20.20 Uhr beendet.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert