Nach dem Schlaganfall : Sänger Peter Petrel konnte das Krankenhaus verlassen

Große Erleichterung: Martina Sauer (48) freute sich, dass sie ihren Mann, den Sänger Peter Petrel (74), nach seiner Entlassung aus dem FEK wieder in die Arme schließen kann. Nach dem Schlaganfall wird sich der Künstler nun in eine Rehaklinik begeben.
Große Erleichterung: Martina Sauer (48) freute sich, dass sie ihren Mann, den Sänger Peter Petrel (74), nach seiner Entlassung aus dem FEK wieder in die Arme schließen kann. Nach dem Schlaganfall wird sich der Künstler nun in eine Rehaklinik begeben.

Die Termine für das kommende halbe Jahr wurden abgesagt.

shz.de von
16. Januar 2015, 12:00 Uhr

Neumünster |   Fast zwei Wochen wurde der Sänger Peter Petrel nach seinem leichten Schlaganfall, den er bei der Verleihung des Nord Awards am 2. Januar erlitten hatte (der Courier berichtete), im Friedrich-Ebert-Krankenhaus (FEK) behandelt. Jetzt konnte der 74-Jährige die Klinik wieder verlassen.

Gemeinsam mit seiner Frau Martina Sauer (48) hat er gestern die Heimreise nach Koblenz angetreten. Von dort aus wird sich der Künstler jetzt zur weiteren Behandlung in eine Rehaklinik begeben.
„Für das nächste halbe Jahr habe ich alle Termine abgesagt. Jetzt steht erst einmal nur Gesundwerden auf dem Programm“, sagte Petrel. „Für mich war das eine erschreckende Geschichte. Aber die Schwestern und Ärzte im ‚Hotel FEK‘ waren immer sehr freundlich und kompetent. Ich habe deshalb schnell Fortschritte in der leicht eingeschränkten Motorik gemacht“, lobte er seine medizinische Betreuung. Allerdings habe ihm der Chefarzt bei der Verabschiedung auch gesagt, dass er froh sei, ihn entlassen zu können. Denn er habe die ganze Zeit seine Ohrwürmer („Hamburger Deern“ und „Ich fahr’ so gerne Rad“) summen müssen, erzählte der Sänger schmunzelnd.

Froh über die schnelle Genesung seines Freundes ist auch der Nord-Award-Initiator Kurt Schulzke. „Das kann in unserem Alter jedem passieren. Ich freue mich, dass Peter so glimpflich davon gekommen ist“, sagte der 64-Jährige erleichtert. Kurz vor seinem Zusammenbruch hatte Jazz- und Schlagersänger Peter Petrel die Auszeichnung für sein Lebenswerk erhalten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen