Neumünster : Runder Tisch verlangt Auftrittsverbot für Neonazi-Band in der Gaststätte Titanic

23-2986106_23-55081513_1378892181.JPG von 11. Februar 2020, 19:00 Uhr

shz+ Logo
Die Gaststätte „Titanic“ gilt als Treffpunkt der rechten Szene. Dort fanden wiederholt Rechtsrock-Konzerte statt.
Die Gaststätte „Titanic“ gilt als Treffpunkt der rechten Szene. Dort fanden wiederholt Rechtsrock-Konzerte statt.

Die Band „Oidoxie“ soll der verbotenen Neonazi-Struktur „Combat 18 Deutschland“ nahestehen.

Neumünster | Der Runde Tisch für Toleranz und Demokratie der Stadt Neumünster warnt in einer Pressemitteilung vor dem geplanten Rechtsrock-Konzert am kommenden Wochenende in der umstrittenen Gaststätte „Titanic“ und verlangt ein Auftrittsverbot für die Band „Oidoxie“. Grund dafür ist die Nähe der Dortmunder Gruppe zu der kürzlich verbotenen Neonazi-Struktur „Combat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen