Rolf Niemann bleibt Chef vom Altenclub

Der Vorstand des Groß Kummerfelder Altenclubs besteht aus Kassenwart Hans Schnack-Friedrichsen (71, von links), Marie Luise Nixdorf (78, Zweite Vorsitzende), Rolf Niemann (73, Vorsitzender), Schriftführerin Anngret Reymüller (74) sowie die Kassenprüfer Klaus Schütt (71) und Ursula Scheffel (66).
Der Vorstand des Groß Kummerfelder Altenclubs besteht aus Kassenwart Hans Schnack-Friedrichsen (71, von links), Marie Luise Nixdorf (78, Zweite Vorsitzende), Rolf Niemann (73, Vorsitzender), Schriftführerin Anngret Reymüller (74) sowie die Kassenprüfer Klaus Schütt (71) und Ursula Scheffel (66).

shz.de von
21. Januar 2015, 06:30 Uhr

Gross Kummerfeld | Auf der Jahresversammlung des Groß Kummerfelder Altenclubs am Donnerstag wurde Rolf Niemann von den rund 80 gut gelaunten Besuchern einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Damit tritt der 73-Jährige Kleinkummerfelder nun bereits seine vierte Amtszeit an.

Auch in seinem Jahresbericht konnte der neue, alte Vorsitzende Gutes berichten. So nahmen im vergangenen Jahr 680 Senioren an den 13 angebotenen Fahrten und Terminen teil. „Das ist mit durchschnittlich 52,3 Personen eine Steigerung um zwei Teilnehmer und damit ein wirklich prima Ergebnis“, erklärte er.

Ebenfalls positiv fiel der Bericht des in seinem Amt bestätigten Kassenwartes Hans Schnack-Friedrichsen (71) aus. Durch eine private Spende sei man hier im deutlichen Plus. „Aber das ist auch gut so, denn im nächsten Jahr feiern wir ja unser 40-jähriges Bestehen“, sagte er. Weiterhin gewählt wurde eine neue Kassenprüferin. Diesen Posten hat jetzt neben Klaus Schütt (71) Ursula Scheffel (66) inne.

Zu den monatlichen Unternehmungen des Altenclubs gehören auch im laufenden Jahr wieder viele Tagesausflüge sowie zahlreiche gesellige Zusammenkünfte. So ist am 12. Februar ein bunter Nachmittag in der Gaststätte Zur Eiche in Braak geplant. Am 1. März geht es ins plattdeutsche Theater nach Wahlstedt und am 19. März wird in Braak Bingo gespielt. Ende Juni wird die obligatorische mehrtägige Reise den Groß Kummerfelder Altenclub dieses Mal in die Uckermark nach Templin führen.

Für das Interesse an der am 11. Mai anstehenden Seniorenbeiratswahl warb außerdem Bürgermeister Jörg Wrage (CDU). „Wir setzen in der Kommunalpolitik auch auf die aktive Mitarbeit unserer Senioren“, sagte er. Interessierte können sich dazu bei der Beiratsvorsitzenden Anke Pawlik, Tel. 0 43 93 / 7 51 informieren.  



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen