zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Oktober 2017 | 10:00 Uhr

Stadthalle : Rockiges Konzert der Dozenten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Lehrer der Musikschule überzeugten ihr Publikum beim Weihnachtskonzert im Festsaal der Stadthalle

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2013 | 07:15 Uhr

Sie wollten nicht die Welt retten, aber mit einem musikalisch exklusiven Programm die mehr als 250 Fans im Festsaal der Stadthalle begeistern. Das ist den Dozenten der Musikschule und ihren Gästen am Freitagabend überzeugend gelungen! Und mit dem Song von Tim Bendzko „Nur noch kurz die Welt retten“ brachten die neun Musiker und drei Sänger die Zuhörer zum ersten Mal richtig in Stimmung. Für die „Rettung“ des Nachwuchses an der Musikschule gestalten die Dozenten auch das jährliche Konzert, diesmal unter dem Titel „X-Mas Groove“.

Natürlich ging es wenige Tage vor dem Fest auch weihnachtlich zu mit beispielsweise „Please come home for Christmas“, aber insgesamt war das Konzert noch etwas rockiger und poppiger als das im vergangenen Jahr, wie Musikschulleiter Stefan Back vorab versprochen hatte: „Rocking around the Christmas tree“ war da genau richtig.

„Finde ich richtig toll, dass sie so ein Konzert machen“, fand auch Musikschüler Christoph Schellig (11), der besonders auf seinen Schlagzeugdozenten Udo Größel achtete und mit seinem Vater das Konzert besuchte. Neben der Bläsergruppe mit Stefan Back (Saxofon), Christoph Rohlfing (Gast; Trompete) sowie Adel Abdel-Salem (Saxofon) beeindruckten Kai Lindner und Richard Nafzinger, die mehrhändig auf zwei Keyboards zugleich spielten. Sie alle erhielten für ihre Soli rhythmischen Applaus.

Das galt auch für die drei Gesangssolisten, die das Konzert bestimmten: Christin (Tini) Eggers, Mareike Plota und André Schwark (als Gast). In zahlreichen Liedern glänzten sie als Trio oder auch als Solisten und brachten mit auffordernden Worten und Gesten die Zuschauer dazu, sich von ihren Plätzen zu erheben.

„Es ist der Wahnsinn“, sagte Musikschüler Yannik Mitzloff (20) und fügte an: „Sie sind immer sie selbst, das ist das Schöne.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Yannik Mitzloff und drei weitere Schüler sammelten übrigens in der Pause Geld für die Familie eines schwer erkrankten Kollegen. „1200 Euro kamen dabei zusammen“, erklärte Stefan Back. Ohne zwei Zugaben kamen die Dozenten nicht von der Bühne. Natürlich musste dabei noch einmal „die Welt gerettet werden“.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen