Rickling: Auto überschlug sich - Familie mit Kleinkind leicht verletzt

Nachdem der BMW auf dem Dach in einem Graben liegen geblieben war, wurde er von einem Abschleppdienst geborgen.  Foto: Krüger
Nachdem der BMW auf dem Dach in einem Graben liegen geblieben war, wurde er von einem Abschleppdienst geborgen. Foto: Krüger

shz.de von
17. August 2013, 07:26 Uhr

Rickling | Es sah schlimm aus, zum Glück wurde die Familie bei dem Unfall gestern Morgen bei Rickling nur leicht verletzt.

Ein 41-jähriger Familienvater aus Frankfurt (Oder) fuhr um 6.10 Uhr mit seiner Familie auf der Bundesstraße 205 von Rickling in Richtung Wahlstedt. Der Verkehr war durch zwei vorausfahrende Lkw etwas verlangsamt, und es hatte sich eine Fahrzeugschlange dahinter gebildet. Der 41-Jährige setzte, als das Überholen wieder erlaubt war, zum Überholen der Laster an. Er soll sich laut Zeugenangaben bereits neben einem der Fahrzeuge befunden haben, als von hinten mit sehr hoher Geschwindigkeit ein Ford Fiesta herankam und auf den BMW auffuhr. Durch die Kollision geriet der BMW zunächst rechts gegen den Laster, drehte sich und überschlug sich. In einem Graben rechts neben der Fahrbahn blieb er auf dem Dach liegen.

Glücklicherweise kam die Familie in dem Wagen mit nur leichten Verletzungen davon. Die Eltern konnten sich und ihr fast vierjähriges Kind selbstständig aus dem Auto befreien. Sie kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Der Fiesta-Fahrer, ein 26-jähriger Neumünsteraner, blieb unverletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Rickling musste dann noch ausrücken aus, weil der BMW zu qualmen begann. Es blieb dabei, ein Feuer entstand nicht.

Die Bundesstraße blieb für rund 30 Minuten voll gesperrt. Danach ging es abwechselnd über einen Fahrstreifen voran.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen