zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Dezember 2017 | 00:59 Uhr

Retter zeigen ihr Können

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste simulieren eindrucksvolle Einsätze auf dem Großflecken

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2015 | 13:17 Uhr

Ein spektakuläres Programm erwartet wieder alle Besucher des Sicherheitstages am Sonntag, 27. September, auf dem Großflecken. Neben der Polizei, der Feuerwehr, dem Katastrophenschutz und der Justizvollzugsanstalt beteiligen sich Hilfsorganisationen aus Neumünster, Flensburg und Hamburg. Mehr als 300 Ehrenamtliche helfen bei der Veranstaltung.

Der Sicherheitstag soll neben der Aufklärung auch dazu dienen, den Neumünsteranern die Hilfsorganisationen näher zu bringen. „Die Bürger kommen selten zu uns, darum gehen wir auf sie zu“, sagte Polizeisprecher Sönke Hinrichs.

Das Programm beginnt um 11 Uhr mit der Eröffnung durch Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras, Stadtrat Oliver Dörflinger, Fachdienstleiter Sven Kasulke und dem Leitenden Polizeidirektor Bernd Lohse. Danach nutzen die Hilfsorganisation die gesamte Fläche des Großfleckens, um eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit zu zeigen: Die Berufsfeuerwehr Flensburg präsentiert eine Höhenrettung, bei der sich ausgebildete Helfer von einem Hausdach abseilen. Die Feuerwehr Neumünster simuliert eine Personenrettung aus einem Auto. Für den Knall werden Fett- und Spraydosenexplosionen sorgen, die von der Brandschutzaufklärung vorgeführt werden. Auch ein Auftritt der Rettungshundestaffel Holstein ist geplant.

Zudem bieten die Stände der Organisationen viele Tipps zum Brand- oder Einbruchschutz. Für Kinder steht unter anderem die Kletter- und Rutschanlage namens „Feuertaufe“ des Landesfeuerwehrverbandes bereit. Viele Organisationen präsentieren zudem ihre Einsatzautos, die Justizvollzugsanstalt gewährt einen Blick in ihren Gefangenenbus. Moderiert wird die Veranstaltung von Carsten Kock von Radio Schleswig-Holstein (RSH).

Der Sicherheitstag soll auch der Werbung für den Nachwuchs dienen. „Sowohl bei der Landespolizei als auch bei der Freiwilligen und der Berufsfeuerwehr besteht Bedarf“, berichtete Hinrichs.

Am 27. September finden neben dem Sicherheitstag auch das Entenrennen am Teich und die Stoffköste auf dem Kleinflecken statt. Zudem lädt der verkaufsoffene Sonntag zum Bummeln ein. Das Programm des Sicherheitstages beginnt um 11 Uhr und endet um 17 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen