zur Navigation springen

Weltkindertag : Rencks Park wird zum Kinderparadies

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 20. September finden zum ersten Mal der vom Jugendverband organisierte Weltkindertag und der Mühlenmove der Lions gemeinsam statt.

Kaum sind der RSH-Kindertag und Ba-Da-Boom erfolgreich gelaufen, wartet schon das nächste Großereignis in der Innenstadt. Am Sonnabend, 20. September, machen Jugendverband und Lions-Club Neumünster-Holsten erstmals gemeinsame Sache: Um 12 Uhr eröffnet Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek den 3. Mühlenmove / Weltkindertag in Rencks Park. Bis 18 Uhr lautet das gemeinsame Motto „Kinder haben Rechte“.

Geboren ist die Zusammenarbeit aus der schlichten Terminnot. „Wir hatten den Mühlenmove schon vorher terminiert und haben festgestellt, dass dann auch der Weltkindertag ist. Und parallel zwei Veranstaltungen mit ähnlicher Ausrichtung laufen zu lassen, macht keinen Sinn“, sagt Thomas Stoffers, Präsident des Lions-Clubs. Dietrich Mohr, Vorsitzender des Jugendverbandes, ergänzt: „Wir haben schnell erkannt, dass sich Synergie-Effekte nutzen lassen, wenn wir ein Fest gemeinsam organisieren. Das hat gut geklappt.“

Herausgekommen ist ein Programm, das dem RSH-Kindertag in nichts nachsteht. Fast 40 Vereine und Verbände präsentieren sich mit unterschiedlichen Aktionen in Rencks Park. Angeboten werden unter anderem ein Rolli-Parcours, ein Kettcar-Rennen, eine Bewegungslandschaft für Krippenkinder oder Schatzsuchen. Die Kinder können auf Hüpfkissen toben, Modellschiffe fahren, Dosen werfen und kegeln, basteln oder im Sandkasten-Spielplatz Burgen bauen. Neu dabei sind die Naturfreunde, die Mitmachspiele und Theater anbieten, die Kindertafel mit dem Riesentrampolin und der Radio Amateur Club, bei dem die Funken sprühen werden. Mehrere Vereine sorgen für Kaffee, Kuchen, Waffeln und Grillwurst. Die Lions bieten verschiedene Getränke zum kleinen Preis an.

Auf zwei Bühnen in der Mitte des Parks findet das umfangreiche Musikprogramm des Mühlenmoves statt. Es wird um 12 Uhr eingeleitet vom Mädchen-Musikzug Neumünster, dann präsentieren sich die „Zicken“, „Hip-Hop-Bande“ und die „tanzenden Springmäuse“ des SV Tungendorf. Mit dabei sind auch die Samaratas, die Cheerleader von Gut-Heil, die Gefa-Bigband, die Stadtgarde, die Tanz-Abteilung des TS Einfeld, die Bratz-Band und der Lichtblick-Chor. Höhepunkte dürften der Auftritt des Kinderliedermachers Matthias Meyer-Göllner um 15.30 Uhr und von Christina Heeschen um 17.45 Uhr sein. Die Interpreten wechseln alle 15 bis 30 Minuten.

Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Spenden gebeten. Der Jugendverband sammelt für Unicef, die Erlöse und Spenden des Lions-Clubs Neumünster-Holsten gehen an den Elterngarten des Kinderschutzbundes. „Wir danken allen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern. Ohne sie wäre das Fest nicht möglich“, sagen Dietrich Mohr und Thomas Stoffers übereinstimmend.

 

zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2014 | 07:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert