Warder : Rekord in der Arche: Über 70 000 Besucher

dpa_148ae600223b2dd3

64 Bauvorhaben wurden in sieben Jahren verwirklicht.

von
01. Januar 2015, 09:15 Uhr

Warder | Die Arche Warder hat in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord erzielt. Über 70 000 Besucher kamen in den Tierpark.

Wie Tierpark-Direktor Prof. Dr. Dr. Kai Frölich mitteilte, konnte die jährliche Besucherzahl seit seinem Dienstbeginn 2007 um 36 Prozent gesteigert werden. Seit 2007 sind in der Arche Warder 64     Bauvorhaben verwirklicht worden. Am 2. Juli konnte ein weiterer Neubau eingeweiht werden: eine Voliere für das Deutsche Lachshuhn und das Sundheimerhuhn. „Die Anlage fügt sich auf ästhetisch gekonnte Weise in die Parklandschaft ein“, lobte Frölich die 40  000-Euro-Investition. Passend zum pädagogischen Ansatz der Arche gehört zur neuen Voliere auch ein „Bildungs-Ei“, wo sich die Besucher über die Geschichte des Federviehs von seinen wilden Vorfahren bis heute informieren können.

Das „transparente Zaunsystem“, mit dessen Aufbau in diesem Jahr begonnen wurde, wolle man 2015 erweitern, kündigte Frölich an: „Der Zaun soll so transparent werden, dass man irgendwann nicht mehr erkennen kann, wo drinnen und wo draußen ist.“

In Europas größtem Zentrum für alte Nutztierrassen widmet man sich dem Erhalt von 86 verschiedenen Haustierrassen. Der große Traum des Tierpark-Direktors ist die Errichtung eines „Europäischen Wissenszentrums“ auf dem Gelände der Arche, wo man den Besuchern die Kulturgeschichte der Domestikation veranschaulichen könnte.  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen