zur Navigation springen

Polizeibericht : Reizgas-Attacke: Die Spraydose wurde gefunden

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Nach der Reizgas-Attacke in der der Elly-Heuss-Knapp-Schule an der Carlstraße am Dienstagmittag ermittelt die Polizei.

von
erstellt am 13.Okt.2016 | 07:00 Uhr

Neumünster | Nach der Reizgas-Attacke in der der Elly-Heuss-Knapp-Schule an der Carlstraße am Dienstagmittag ermittelt die Polizei. „Es gibt zurzeit aber noch keinen Tatverdächtigen“, erklärte Polizeisprecher Rainer Wetzel auf Anfrage. Allerdings wurde gestern eine Spraydose gefunden, die möglicherweise bei der Tat verwendet wurde. „Wir haben sie gemeinsam mit der Polizei entdeckt“, berichtete Schulleiter Jörg Leppin.

Den 20 Verletzen, die nach der Attacke unter starkem Husten und Übelkeit litten, geht es laut Schulleiter besser. Auch die drei Schüler, die im Friedrich-Ebert-Krankenhaus behandelt werden mussten, sind mittlerweile wieder zu Hause. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen zu dem Vorfall. Sie werden gebeten, sich unter Tel. 9450 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert