Trappenkamp : Reichlich Winterfutter für das Wild

Tonnenweise Kastanien und auch Eicheln hatten die Besucher des Erlebniswaldes mitgebracht. „Das ist ein toller Wintervorrat für die Tiere', freuten sich die Mitarbeiter. Sie werden die Früchte jetzt trocken lagern und dann nach und nach verfüttern.
Foto:
1 von 2
Tonnenweise Kastanien und auch Eicheln hatten die Besucher des Erlebniswaldes mitgebracht. „Das ist ein toller Wintervorrat für die Tiere", freuten sich die Mitarbeiter. Sie werden die Früchte jetzt trocken lagern und dann nach und nach verfüttern.

Die Besucher hatten jede Menge Kastanien und auch Eicheln für die Tiere im Erlebniswald Trappenkamp gesammelt.

shz.de von
25. Oktober 2016, 17:00 Uhr

Trappenkamp | Mit dem Ergebnis der Futtersammelaktion, bei der Besucher Eicheln und Kastanien für die Wildschweine und Hirsche gegen Gutscheine und Eintrittskarten tauschen konnten, hatten die Mitarbeiter im Erlebniswald Trappenkamp am Sonntag nicht gerechnet. Prall gefüllte Eimer, Tüten, Wäsche- und Einkaufskörbe, Bollerwagen und ganze Kombis voller Sammelbehälter hatten die Besucher mitgebracht. Ein Landwirt hatte gleich einen ganzen Anhänger voller Kastanien im Gepäck. „Das ist ein Riesenerfolg“, meinte Erlebniswaldleiter Stephan Mense, der sich über die Beteiligung der Besucher freute. Dabei waren die Sammler so fleißig, dass ein großer landwirtschaftlicher Anhänger schnell gefüllt war und ein weiterer folgte.

Bei den Eicheln war der Ansturm nicht ganz so groß. Die seien auch kleiner als Kastanien und mühsamer zu sammeln, hieß es. Nicht nur das Sammeln hat besonders den Kindern viel Spaß gemacht. „So viele Kastanien, das ist ganz toll“, meinte die kleine Edda aus dem Waldkindergarten Plön bei der Aktion im Erlebniswald. Als kleine Belohnung gab es Eintrittskarten und Gutscheine für den Waldladen für die fleißigen Sammler.

Die Früchte werden jetzt trocken gelagert und dann in den nächsten Wochen verfüttert. Dann können die Besucher sehen, wie sich die Wildschweine und Hirsche über die Kastanien und Eicheln freuen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen