Bahnwerk in Neumünster : Rauschgift wurde im Zug versteckt

shz_plus
Hinweise auf mögliche Täter hat die Polizei nicht.

Hinweise auf mögliche Täter hat die Polizei nicht.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn entdeckten bei Wartungsarbeiten einen Plastikbeutel mit Marihuana.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
22. August 2018, 14:27 Uhr

Neumünster | Beamte der Bundespolizei wurden gestern Vormittag auf einen möglichen Drogenfund in einem abgestellten Zug im Ausbesserungswerk an der Kieler Straße hingewiesen. Hinter einer Deckenverkleidung hatten Mita...

üueNnesrtm | amBete dre idlneupisozeB urndwe tenesrg arimttgVo fau neine echölignm dDeunfnrog in imene ltesentalebg guZ mi susAenseewksrgbru an dre Kilere ertßaS eini.eeshgnw rentHi rneie unrDndvekgkicelee anthet bitareterMi dre cshDtuene Bhan eib teargbnsnauiWret enei Tüte mit tRcifgsuha t.enkedct Dei Btenmae tletnsel te,fs ssda es ichs ibdae mu udnr 003 Gamrm aahniaruM in emein teibsukllPeat ealhdten. iswHenei uaf öcmhileg tTerä gba se ganesrdlil t.chin eWi ied atenmBe tti,etimenl rwa dre awegenzsiuRge in ned nanrnggveee oWnhec ehraaduft mi n.atizEs iDe teTü imt med fciuaRhtgs edruw von den nsuiBstnldezoeip ieltergeschl.ts

zur Startseite