Polizei sucht Täter : Raubüberfall auf Burger King in Neumünster ging schief

Der Täter bedrohte die Angestellten mit einer Waffe und verlangte Geld.

Avatar_shz von
17. Februar 2020, 13:55 Uhr

Neumünster | Ein unbekannter Mann hat am Sonntagabend versucht, die Burger-King-Filiale an der Rendsburger Straße in Neumünster zu überfallen. Laut Polizeisprecher Sönke Hinrichs betrat der Mann gegen  22.50 Uhr das Schnellrestaurant. Zu der späten Stunde waren nur noch Mitarbeiter der Filiale vor Ort.

Plötzlich flüchtete der Mann

Der Täter drohte mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Plötzlich flüchtete der Unbekannte jedoch ohne Beute. Verletzt wurde niemand.

Er sprach gebrochen Deutsch

Der Mann ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Skimaske, eine blaue Jeanshose sowie eine Jacke mit hellen Ärmeln. Der Unbekannte sprach gebrochen Deutsch. Er flüchtete zu Fuß Richtung Ortsausgang. Hinweise erbittet die Polizei in Neumünster unter Tel. 04321 / 9450.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert