An ausgeschalteter Ampel : Radfahrer bei Unfall in Neumünster schwer verletzt

Der 40-Jährige will die Straße überqueren, als er von einem Auto erfasst wird. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit.

von
14. August 2018, 12:47 Uhr

Neumünster | Ein Radfahrer ist am Dienstagmorgen in Neumünster von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die Polizei teilte mit, dass der 40-Jährige aus Richtung Brüggemannstraße kommend beim Überqueren der Fahrbahn an einer Ampel im Sachsenring mit dem Auto eines 64-Jährigen kollidierte. Dieser kam aus Richtung Feldstraße und fuhr auf der linken Spur des Sachsenrings. Die Ampel war zum Unfallzeitpunkt um 5.47 Uhr noch nicht in Betrieb.   

Der Radfahrer wurde durch die Luft geschleudert und landete auf dem Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen. Sein Fahrrad kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der 40-Jährige stationär im Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster aufgenommen.

Es entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt etwa 1600 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert