Paul-Böhm-Straße : Qualm in der Küche: Mieter kamen ins Krankenhaus

Die Feuerwehr war mit großem Aufgebot angerückt.
Die Feuerwehr war mit großem Aufgebot angerückt.

Zum Glück war nur Essen angebrannt. Zwei Bewohner wurden sicherheitshalber auf Rauchvergiftung untersucht

shz.de von
08. November 2013, 12:46 Uhr

Große Aufregung in der Paul-Böhm-Straße: Im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses sprang heute Früh ein Rauchmelder an, Brandgeruch und Qualm machten sich breit. Die Berufsfeuerwehr war kurz danach mit dem Löschzug zur Stelle; auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Wehren Gadeland und Wittorf rückten aus. Zum Glück kam bald Entwarnung: Auf dem Herd in der Küche war Essen angebrannt. Zwei Mieter, die etwas Qualm eingeatmet hatten, wurden sicherheitshalber zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen