Warnung vor Neonazis : Protest gegen zwei Tattoo-Studios in Neumünster

shz+ Logo
Auch nach dem Auszug des umstrittenen Tattoo-Studios aus der Holsten-Galerie geht der Protest weiter.

Gleichzeitig warnen die Organisatoren davor, dass rechte Verschwörungstheoretiker Corona-Regelungen untergraben könnten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-2986106_23-55081513_1378892181.JPG von
17. Mai 2020, 15:16 Uhr

Neumünster | Am Montag um 17 Uhr wollen sich rund 30 Teilnehmer unter Einhaltung der Hygieneregeln – also mit zwei Metern Abstand und Mund-Nasen-Schutz – zur Kundgebung auf dem Großflecken, Höhe Holstenstraße treffen....

rnNueeütms | mA ganoMt mu 17 hrU lewlno isch drnu 03 eeTlhrnemi teurn tnalinuEhg edr nnHigeelergye – oals itm zwei nertMe bAnadts dun hec-taMuNds-Snuzn – uzr buKdgunegn ufa med n,Gcokefßelr hHöe estHsarntoßel frf.eent Auergfuenf aht die neKaampg Kein„ eFma frü .asom“Fu sDa ttMoo utalet iN„asz dnu korRec am nGßefkolcer: iKen mFea rüf Fasoum dun oiotuso“N.r

rteSoärtnia strePot

Lu at rsaiatongrO r.D Hihinrce Wldae elonlw edi Aeuetrk drfuaa seenhw,ini dsas ied iedbne etätid-rsTwSiouo cdhur„ iehr enscVrgitrku tim den nrubnea noiBddsa eknei pGtfasethecänsrr neis ö.nnke Wir llewon beüdarr aerklufä,n mew nma rtdo dleG in edn anRhec ,“riftw eihßt e.s iehtzgiceliG onwlle die nntDontmsraee rodav rnna,we dsas eztzriu Noneazis tim seotcönungiewherhrrVs ide oaRurlegen-Cnneog renrnegautb ö.ntnenk iDe ntosetäiar dnunbKugeg tim etarenTnsarpn ndu deRen auedtr enie netd.Su

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert