Verabschiedung : Prokurist musste nochmal den Kittel überstreifen

rowigger2938
Foto:
1 von 2

Wilhelm Kiepert hatte seinen letzten Arbeitstag beim Baustofffachhandel Wigger - es gab Überraschungen

shz.de von
02. September 2013, 05:30 Uhr

„45 Berufsjahre sind genug, damit ist auch die Rentenversicherung einverstanden“, sagte Wilhelm Kiepert, der jetzt mit 61 Jahren beim Baustofffachhandel Wigger in den Vorruhestand verabschiedet wurde. Der Boostedter arbeitete 36 Jahre lang bei Wigger und verantwortete als Prokurist zuletzt den Einkauf und die Großkundenbetreuung. An seinem letzten Arbeitstag wurde er von seinem Chef Christian Wigger höchstpersönlich im geschmückten Lkw abgeholt – und musste dann noch mal den Kittel überstreifen, um eine Mustertafel mit Riemchen zu bekleben. „Das habe ich zuletzt als Lehrling gemacht“, sagte Kiepert, der sich nun seinen Hobbys Haus, Hof, Garten und der Familie widmen will.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen