Neumünster : Programm 2015: Vier Tage Party auf der Holstenköste

Jubel und Trubel: Am Donnerstag geht es wieder los!
Jubel und Trubel: Am Donnerstag geht es wieder los!

Besucher können sich auf jede Menge Musik freien. Am Donnerstag wird das Stadtfest eröffnet.

Avatar_shz von
11. Juni 2015, 11:24 Uhr

Neumünster | Von Donnerstag bis zum Sonntag heißt es wieder Musik und Stimmung pur zur Holstenköste. Im 41. Jahr erhält die Köste wieder das Gesicht des Vorjahres: Vor dem Hintergrund der steigenden Gema-Gebühren war die Fläche der Köste deutlich verkleinert worden. Besonders für die jungen Leute gibt es aber eine Neuerung: Nach dem Erfolg im Vorjahr in Rencks Park gibt es am Sonnabend von 18 bis 24 Uhr erneut die „Junge Bühne“, diesmal aber in den Teichuferanlagen.

Am Donnerstag werden Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras die Köste um 17 Uhr auf der Großflecken-Bühne eröffnen. Dorthin werden die Stadtoberhäupter von den beiden Gilden und dem Mädchen-Musikzug gebracht. Nach der Eröffnung wird im Publikum kostenlos die Kösten-Stange verteilt, eine eigens für die Holstenköste kreierte Backware nach geheimer Rezeptur aus dem Hause Bäcker Andresen.

Auf fünf Bühnen wird dann vier Tage lang Party geboten. Auf dem Gänsemarkt lockt die Bühne mit einem prallgefüllten Programm. Hier treten am Donnerstag Magic 25, am Freitag Blue Highway und am Sonnabend die Coverpiraten auf. Auf der Klosterinsel sorgen jeden Abend die Lechschwaben für Stimmung. Die Bühne auf dem Südteil des Großfleckens wird am Donnerstag erstmals von der Kultband Mofa 25 gerockt, ehe am Freitag die alten Köstenprofis von Boerney und die Tritops auftreten und am Sonnabend Zackzillis das erste Mal bei der Holstenköste dabei sind. Der Sonntag gehört auf der Bühne den Jailhouse Jazzmen. Zu einem Geheimtipp wurde im Vorjahr die Bühne im Rathaushof. Donnerstag starten hier SiLo B, gefolgt am Freitag von Roadster, am Sonnabend gibt es eine Schlagernacht mit Christina Heeschen.

Im Jahre 1929 fand auf einer Gewerbeausstellung mit der so genannten „Holstenkost“ eine Speisung der Bevölkerung statt. Die seit 1974 gefeierte neue Form der Holstenköste bedient sich in ihrem Namen bei diesem ursprünglichen Titel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen