Neumünster : Prinzenball mit Überraschungen

Die Regenten dieser Session in Wittorf: Frank Horstmann , Ela Schneider und ihre Tochter Ava Horstmann lieben den Karneval.

Die Regenten dieser Session in Wittorf: Frank Horstmann , Ela Schneider und ihre Tochter Ava Horstmann lieben den Karneval.

Karnevalsgesellschaft Wittorf feiert mit 150 Gästen. Swantje Hütter bekommt Treueabzeichen in Gold.

Avatar_shz von
04. Februar 2018, 15:57 Uhr

Neumünster | Der Februar ist für die Karnevalisten der schönste Monat, weil dann gefeiert wird, was das Zeug hält. So auch am Sonnabend im Kiek-In, als die Karnevalsgesellschaft (KG) Wittorf zum Prinzenball geladen hatte. Das Prinzenpaar Frank Horstmann und Ela Schneider sowie die Kinderprinzessin Ava Horstmann (11) feierten zusammen mit gut 150 Gästen bis tief in die Nacht.

Launig moderierte die Präsidentin Doris Voigt den Abend und begrüßte die feierfreudigen Narren aus Kiel, Lübeck, Bremen sowie die Nachbarn der Nyge-Münster. Gleich zu Beginn gab es eine Überraschung, die sich das Prinzenpaar ausgedacht hatte: „Wir haben den Musikzug der KG Eulenspiegel aus Kiel eingeladen, weil wir ihn einfach unheimlich gerne mögen“, meinte Prinzessin Ela II. Die Musiker und Tänzerinnen stimmten die Jecken sofort mit Guter-Laune-Musik und glänzenden Choreografien auf den Abend ein. Bevor das Prinzenpaar zusammen mit dem Burggrafenpaar Kalle und Ute Nagel und den Tollitäten der Nyge- Münster den ersten Tanz einleitete, gab es aber noch eine weitere Überraschung. Die Tänzerin der KG Wittorf Swantje Hütter (31) bekam das „Treueabzeichen im karnevalistischen Tanzsport in Gold mit Brillanten“ von Hans- Jürgen Schulz, Vizepräsident des Norddeutschen Karneval Verbands, überreicht. „Das ist etwas ganz besonderes, es ist die höchste Auszeichnung“, meinte Swantje Hütter strahlend. Die Wasbekerin bekam die Ehrung, weil sie seit 22 Jahren bei den Wittorfern tanzt. „Ich fand das als Kind schon toll, wenn ich das im Fernsehen gesehen habe. Mit zehn Jahren habe ich dann angefangen und es macht mir immer noch viel Spaß. Trainiert wird einmal pro Woche“, so die Bahnangestellte.

„Wir hatten bisher eine tolle Session, der Höhepunkt wird aber der Umzug in Marne am Rosenmontag sein“, meinte Ela Schneider. Sie ist bereits zum zweiten Mal Prinzessin und eigentlich durch damit. „Aber wer weiß, sicher kann man sich nie sein“, sagte sie schmunzelnd.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen