Autoren-Preis : Premiere: „Swantje“ für kreative Kinderbücher

„Swantje“ – auf friesisch kleiner Schwan – heißt der Autoren-Preis, zu dem die Stadt erstmals aufruft. Jörg Hellberg (Leiter ASD) und Horst Küppers (Lehrer Elly-Heuss-Knapp-Schule) präsentieren die Unterlagen mit einem Schwan.
Foto:
1 von 2
„Swantje“ – auf friesisch kleiner Schwan – heißt der Autoren-Preis, zu dem die Stadt erstmals aufruft. Jörg Hellberg (Leiter ASD) und Horst Küppers (Lehrer Elly-Heuss-Knapp-Schule) präsentieren die Unterlagen mit einem Schwan.

Stadt ruft erstmals zu diesem Wettbewerb auf / Erlaubt sind alle Formen, Layouts und Materialien / Workshops für Erzieher und Lehrer

shz.de von
24. Januar 2015, 08:00 Uhr

Neumünster | Selbst die Jüngsten sind gefragt: Für kleine und große Autoren lobt die Stadt erstmals den „Swantje“-Preis aus. Kinder und Jugendliche vom Kleinstkind bis hin zum Jungerwachsenen sollen ihren kreativen Fantasien freien Lauf lassen und ein Kinder- und Jugendbuch gestalten. Der Name des Preises ist an den Schwan, das Wappentier der Stadt, angelehnt – „Swan“ heißt auf friesisch Schwan, „Swantje“ ist ein kleiner Schwan.

„Wir machen bewusst kaum Vorgaben, denn wir wollen möglichst viele junge Interessenten erreichen. Ziel ist es, möglichst frühe Literaturimpulse zu geben und die Sprach- und Lesekompetenzen zu fördern und zu vertiefen“, sagt Horst Küppers, Lehrer an der Elly-Heuss-Knapp-Schule (EHKS), der das Projekt mit Jörg Hellberg, dem Leiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD), vorstellte. Denn auch Kinder im Krippenalter können kreativ werden, sind sie sicher: Auch wenn sie noch nicht sprechen , können Kinder doch kommunizieren. Einzige Vorgaben: Es soll ein Kinder- und Jugendbuch sein, die Autoren müssen in Neumünster wohnen oder hier eine Bildungseinrichtung besuchen, jeder Teilnehmer darf nur ein Buch einreichen; erlaubt sind auch Teams. Frei wählbar sind Umfang, Layout und Materialien. „Es kann aus Butterbrotpapier, Naturmaterialien oder etwas anderem sein. Wir sind sicher, das wird richtig bunt“, so Küppers. Als Lohn winken Schwäne aus der Stadttöpferei.

Abgabefrist ist der 30. April (Abgabe beim ASD, Pläner Straße 2, montags bis donnerstags 8 bis 16 Uhr, freitags 8 bis 12 Uhr). Geplant ist eine feierliche Präsentation der Siegerwerke im Juni. Um Erzieher und Lehrer Ideen zu vermitteln, wie Kinder für dieses Projekt begeistert werden können, finden (ohne Anmeldung) zwei Workshops teil – am Donnerstag, 29. Januar, um 14 Uhr in der EHKS, Bachstraße 32 (für Grundschullehrer, mit Horst Küppers) und um 15 Uhr in der Stadtbücherei, Wasbeker Straße 14-20 (für Erzieher, mit Kitaleiterin Petra Römling-Irek).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen