zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 18:49 Uhr

Immobilien : Preise ziehen deutlich an

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neue Eigentumswohnungen kosten 27 Prozent mehr

von
erstellt am 18.Jul.2017 | 08:30 Uhr

Neumünster | Bei den Immobilienpreisen gibt es auch in Neumünster nur eine Richtung: nach oben. Das zeigt der aktuelle Grundstücksmarktbericht für 2016. In ihm hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte 629 notarielle Kaufverträge ausgewertet.

Bei Weiterverkäufen von Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern sind die Steigerungen mit 5,2 Prozent noch moderat, meint der Ausschussvorsitzende Roland Clausen. Der durchschnittliche Preis lag im vergangenen Jahr bei 161  000 Euro. 2015 waren es noch 153  000 Euro. „In anderen Städten sind die Preissprünge deutlich höher“, sagt Clausen mit Blick auf Uni-Städte wie Kiel oder Metropolen wie Hamburg.

Bei Verkäufen von Eigentumswohnungen lag die Preissteigerung mit einem Plus von 9 Prozent höher als bei Eigenheimen. Der Quadratmeter Wohnfläche verteuerte sich von 921 auf 1003 Euro und ist damit erstmals vierstellig. Es wurden wie im Vorjahr überwiegend Eigentumswohnungen in älteren Objekten mit einem Baujahr vor 1980 verkauft.

Bei Erstbezügen in Neubauten gab es sogar einen gewaltigen Sprung um 27 Prozent von 2117 auf 2689 Euro je Quadratmeter. „Das sind überwiegend größere, sehr gut ausgestattete Neubauwohnungen“, sagt Roland Clausen. Die durchschnittlichen Wohnungsgrößen lagen im Altbestand bei 71 Quadratmetern und beim Erstverkauf von Neubauten bei 105 Quadratmetern.

Während die alle zwei Jahre ermittelten Bodenrichtwerte in der Innenstadt stagnieren, sind sie in den Wohn- Stadtteilen erneut um 5 bis 10 Prozent gestiegen. Diesen Trend erkennt Clausen schon seit einigen Jahren. Und auch für die von 24 auf 45 gestiegenen Käufe unbebauter Grundstücke hat Clausen mit den neuen Baugebieten, etwa zwischen Fritz-Klatt- und Wasbeker Straße, eine Erklärung. Clausen: „Die Nachfrage nach unbebauten Einfamilienhaus- oder Doppelhausgrundstücken ist groß.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen