Besuch aus der Partnerstadt : Praktikantinnen-Besuch aus England

Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek (links) und Hans Iblher, Beauftragter für die Städtepartnerschaften (Mitte), begrüßten die charmanten Gäste. Foto: Peters
Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek (links) und Hans Iblher, Beauftragter für die Städtepartnerschaften (Mitte), begrüßten die charmanten Gäste. Foto: Peters

Sechs Mädchen wurden am Mittwoch offiziell von Verantwortlichen der Stadt begrüßt.

Avatar_shz von
22. März 2013, 09:14 Uhr

neumünster | Eine Woche lang schnuppern Praktikantinnen aus Neumünsters Partnerstadt Gravesham in die deutsche Arbeitswelt. Am Mittwochnachmittag begrüßte Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek gemeinsam mit Hans Iblher, dem Beauftragten für die Städtepartnerschaften, die sechs Praktikantinnen mit ihrer Lehrerin Sibylle Chapmann im alten Ratssaal. Neben den Gästen aus England waren Vertreter des Freundeskreises Neumünster-Gravesham und zahlreiche Gasteltern und -geschwister gekommen, die für eine Woche ihr Zuhause mit den jungen Mädchen teilen.

Strohdiek erklärte den jungen Frauen unter anderem den historischen Saal, das Landeswappen sowie das Stadtwappen. Doch der Stadtpräsident stellte auch Fragen: So wollte er zum Beispiel wissen, in welchen Betrieben die Praktikantinnen untergekommen sind. Gleich vier von ihnen absolvieren ihr Praktikum in Grundschulen aus dem Umland. Eine junge Engländerin ist im Friedrich-Ebert-Krankenhaus im Einsatz und eine bei einer Zeitung untergebracht.

Hans Iblher möchte im April bei einem Vortrag beim Unternehmensverband um Praktikumsplätze auch in anderen Branchen werben. Strohdiek betonte: "Mein Motto ist immer: Lieber miteinander reden als übereinander! Dann klappt das auch! Um Partnerschaften muss man sich eben kümmern!"

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen