Post aus Berlin: Kanzlerin spendet 500 Euro an Kita

Angela Merkel besuchte im März die Ruthenberger Rasselbande. Im Hintergrund steht Kita-Leiter Dietrich Mohr. Foto: dpa
Angela Merkel besuchte im März die Ruthenberger Rasselbande. Im Hintergrund steht Kita-Leiter Dietrich Mohr. Foto: dpa

shz.de von
16. Mai 2013, 03:59 Uhr

Neumünster | Im März war Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gast in der Kita Ruthenberger Rasselbande. Der Besuch ist der "Chefin von Deutschland" - so kündigten die Erzieher ihren Schützlingen den Besuch der Kanzlerin an - in guter Erinnerung geblieben. Das schrieb sie jedenfalls vor ein paar Tagen in einem persönlichen Brief an Kita-Leiter Dietrich Mohr, in dem sie sich herzlich für die Gastfreundschaft bedankte. Der Besuch und die Gespräche mit den Kindern, Eltern und Erziehern hätten ihr wertvolle Eindrücke vom Kita-Alltag vermittelt. "Am meisten beeindruckt hat mich aber die schöne und fröhliche Atmosphäre, die ich überall wahrgenommen habe", schrieb die Kanzlerin.

Ein Dankeschön-Geschenk gab es auch: Angela Merkel spendet der Ruthenberger Rasselbande 500 Euro. Das Geld stammt aus einem Topf mit insgesamt 102 000 Euro, den die Bundeskanzlerin im Haushalt für allgemeine Zwecke zur Verfügung hat. Ein paar Vorschläge, wie das Geld ausgegeben werden könnte, liefert Angela Merkel gleich mit: Es könne ja zur weiteren Gestaltung des Außengeländes oder für einen schönen gemeinsamen Ausflug verwendet werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen