Polizeibericht : Polizei warnt vor Trickbetrüger

dpa_148d36002bc222f1

Am Freitag meldeten sich gleich mehrere Senioren oder deren Angehörige wegen dubioser Anrufe bei der Polizei.

von
13. Mai 2016, 15:20 Uhr

Neumünster | Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die (ähnlich wie beim bekannten Enkeltrick) per Telefon versuchen, sich das Vertrauen älterer Menschen zu erschleichen, um sie wenig später um ihr Erspartes zu bringen.

Am Freitag meldeten sich gleich mehrere Senioren oder deren Angehörige wegen dubioser Anrufe bei der Polizei. Zwischen 12.30 und 14.30 Uhr meldeten sich danach unbekannte Frauen telefonisch bei den Senioren und gaben sich als Enkelin, Nichte oder Cousine aus. In allen Fällen gaben sie eine finanzielle Notlage vor und versuchten Informationen über Bargeld im Hause zu sammeln.

Bei der Polizei meldeten sich bislang insgesamt sechs Senioren, die aufmerksam waren und selbstsicher auftraten. Zu einer Geldübergabe ist es in keinem Fall gekommen. Die Kriminalpolizei schließt aber nicht aus, dass es weitere Anrufe gegeben hat. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter Tel. 94 50 an die Polizei zu wenden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, Fremden gegenüber keine Auskünfte über Bargeldreserven, Kontonummern usw. zu geben. Im Zweifelsfall sollten sich Betroffene an eine Vertrauensperson oder die Polizei wenden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen