zur Navigation springen

Polizeibericht : Polizei und Nachbarn jagten die Einbrecher

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Drei Täter wurden in Bönebüttel am Tasdorfer Weg auf frischer Tat ertappt. Nur einer konnte entkommen.

Ein Dutzend Streifenwagen, Polizeihunde und zahlreiche Nachbarn haben am Montagnachmittag in Bönebüttel drei Einbrecher gejagt. Mit Erfolg: Zwei Männer (21, 22) aus Neumünster wurden festgenommen.

Laut Polizei wurde das Trio kurz nach 15 Uhr von Anwohnern auf frischer Tat ertappt, als es am Tasdorfer Weg gerade in ein Einfamilienhaus eingestiegen war. Die drei Männer nahmen daraufhin zu Fuß Reißaus, rannten über angrenzende Koppeln in ein Waldstück. Doch der Zeuge und zahlreiche Nachbarn blieben ihnen auf den Fersen und lieferten der Polizei per Handy wichtige Hinweise zur Fluchtrichtung sowie Personenbeschreibungen. Eine halbe Stunde später konnten die Ermittler aus Neumünster und dem Kreis Plön zwei junge Männer festnehmen. Sie wurden aufs Revier nach Neumünster gebracht, wo die Kripo weitere Ermittlungen übernahm. Die beiden Neumünsteraner sind bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten und durften nach ersten Befragungen wieder nach Hause gehen.

Offenbar hatten die Einbrecher es bei der Tat auf Schmuck abgesehen, den sie jedoch auf ihrer Flucht wegwarfen. Die Polizei entdeckte die Beute wenig später.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler dürfte noch ein vierter Komplize an der Tat beteiligt sein. So soll ein silberfarbener Wagen, möglicherweise ein BMW, am Brammer Weg eine Rolle gespielt haben. Zeugenhinweise werden unter Tel. 04321 / 9450 erbeten.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Feb.2014 | 16:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen