Polizeibericht : Polizei sucht einen Autoaufbrecher

dpa_1492e60093829930

Ein polizeibekannter Neumünsteraner (24) in den Fokus der Ermittler geraten.

von
26. November 2016, 17:00 Uhr

Neumünster | Seit einigen Wochen werden im Stadtgebiet immer wieder Autos aufgebrochen. Die Fälle werden von der Kripo aktuell bearbeitet. Dabei ist ein polizeibekannter Neumünsteraner (24) in den Fokus geraten. Er ist nach derzeitigen Erkenntnissen meist in den Abend- und Nachtstunden mit dem Rad unterwegs und benutzt zum Beispiel Feldsteine, um die Scheiben von Wagen auf Grundstücken oder am Straßenrand einzuwerfen. Ebenso nutzt er die Nachlässigkeit der Eigentümer aus, die ihre Fahrzeuge nicht verschließen. In zwei Fällen im Oktober und November konnte er so unter anderem Bankkarten mitgehen lassen. Zuvor schaut er, ob etwas Wertvolles zu entdecken ist. Die letzten Taten wurden in der Nacht zum 18. November an der Holstenstraße (vier Fälle), an der Ringstraße (ein Fall), der Plöner Straße (ein Fall) sowie an der Brüggemannstraße (drei Fälle) begangen. Die Kripo bittet, Beobachtungen umgehend über Tel. 110 zu melden, ohne einen möglichen Täter zuvor anzusprechen und damit zu warnen.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert