Polizeibericht : Polizei sucht die Blumentasche

An der Ecke Linienstraße/Wippendorf entriss  ein  Räuber einer Frau die Tasche. Dann floh er rechts durch den Tunnel.
An der Ecke Linienstraße/Wippendorf entriss ein Räuber einer Frau die Tasche. Dann floh er rechts durch den Tunnel.

Nach einem Raub am helllichten Tag an der Linienstraße sucht die Polizei nach dem Täter und der Tasche des Opfers.

von
03. Juni 2014, 08:00 Uhr

Neumünster | Nach einem Raub am helllichten Tag sucht die Polizei weiterhin nach dem Täter. Am Sonntagvormittag hatte der Unbekannte am Vormittag gegen 9.25 Uhr einer Frau (29) brutal die Handtasche entrissen (der Courier berichtete).

„Uns fehlen zurzeit Zeugen für die Tat. Und auch die Handtasche der Frau ist noch nicht wieder aufgetaucht“, erklärte Polizeisprecher Rainer Wetzel gestern auf Nachfrage. In der beigen Tasche mit Blumenmuster befand sich nach Schilderung der 29-Jährigen etwas Bargeld. Das hatte sie kurz vor der Tat bei der Postbank an der Friedrichstraße abgehoben. Möglicherweise hatte sie der Täter dabei beobachtet und war ihr gefolgt, so die Ermittler. In der Linienstraße/Ecke Wippendorfstraße auf Höhe der Hausnummer 11 zog plötzlich ein Mann an der Tasche der Fußgängerin. Als die Frau sie nicht sofort hergab, bedrohte sie der Unbekannte noch mit einem Messer. Später soll er mit seiner Beute durch den gegenüberliegenden Tunnel zur Wasbeker Straße Richtung Innenstadt geflohen sein. Dann verliert sich die Spur des dunkel gekleideten Mannes, der rund 40 Jahre und 1,80 Meter groß ist. Die Ermittlungen dauern an, die Polizei sucht weiterhin Zeugen und die Tasche und bittet unter Tel. 94 50 um Hinweise.

Laut Polizeisprecher Rainer Wetzel ist die Tatzeit mitten am Vormittag „durchaus ungewöhnlich“. Eine besondere Häufung von Raubtaten ist zurzeit nicht zu verzeichnen, so die Ermittler.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen