Polizeibericht : Polizei stellte Exhibitionisten

Die Polizei nahm den Mann vorübergehend fest, um seine Personalien aufzunehmen.
Foto:
1 von 2
Die Polizei nahm den Mann vorübergehend fest, um seine Personalien aufzunehmen.

Der Mann war splitterfasernackt über den Spielplatz an der Gustav-Hansen-Schule gelaufen.

von
06. Juni 2016, 08:15 Uhr

Neumünster | Die Polizei hat am vergangenen Sonnabendabend einen 25-jährigen Neumünsteraner vorübergehend festgenommen, nachdem der offenbar splitterfasernackt über den Spielplatz an der Gustav-Hansen-Schule an der Dithmarscher Straße gelaufen war. Zeugen alarmierten die Polizei. Noch als die Funkstreifen auf dem Weg zum Einsatzort waren, hatte sich der Mann wieder angekleidet und vom Spielplatz entfernt. Er konnte allerdings von den Zeugen gut beschrieben werden, so dass die Beamten den Mann kurz darauf in der Nähe antrafen. Die Polizei nahm ihn vorübergehend fest, um seine Personalien aufzunehmen. Danach wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 25-Jährige wird sich nun einem Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen stellen müssen. Die Zeugen hatten ein durchaus „strafwürdiges Verhalten“ des Mannes geschildert, heißt es im Polizeibericht. Danach hielten sich auf dem Spielplatz zum Tatzeitpunkt keine Kinder auf, auch ansonsten seien durch das Auftreten nach derzeitigem Kenntnisstand keine Kinder betroffen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen