zur Navigation springen

Trappenkamp : Polizei schnappt jungen Intensivtäter

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Staatsanwalt erließ Haftbefehl gegen einen 23-Jährigen.

Trappenkamp | Ein 23-jähriger Intensivtäter, der der Kriminalpolizei Bad Segeberg bereits hinreichend bekannt ist, konnte in Trappenkamp verhaftet werden.

Der junge Mann war in Trappenkamp in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in eine Kfz-Werkstatt eingebrochen. Dort stahl er neben Bargeld ein Auto. Nach einem Hinweis nahm die Polizei den Dieb vorgestern Vormittag auf einem Trappenkamper Tankstellengelände fest. Dorthin war der 23-Jährige mit dem gestohlenen Auto gefahren, das zudem ohne Führerschein. Bei seiner Festnahme räumte der Beschuldigte die nächtliche Tat ein. Er sei betrunken gewesen, habe unter Drogen gestanden und schnell Geld gebraucht.

Um festzustellen, ob der Mann während der Tat unter Alkohol oder Drogen gestanden hatte, wurden Blutproben entnommen. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg übernahm die Ermittlungen.

Der Trappenkamper war in der Vergangenheit bereits vielfach in Erscheinung getreten, vor allem in Bad Segeberg und Umgebung. Gegen den Drogenkonsumenten sind bei der Staatsanwaltschaft Kiel viele Gewalt- und Eigentumsdelikte anhängig. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen dem 23-Jährigen auch die räuberische Erpressung eines 16-Jährigen in Trappenkamp Ende April vor. Aufgrund dieser Tat und der jetzigen Festnahme hat die Staatsanwaltschaft Kiel die Untersuchungshaft beantragt. Gestern Vormittag ist der 23-Jährige dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser folgte der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl gegen den Intensivtäter.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Mai.2014 | 05:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen