zur Navigation springen

Autoaufbrüche : Polizei fragt: Wem gehören die Sportschuhe?

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Beamten stellten Gegenstände sicher, die vermutlich aus Autoaufbrüchen stammen.

Neumünster | Nach der Festnahme eines wohnungslosen Autoknackers (22) in Padenstedt (der Courier berichtete) hat die Polizei weitere Gegenstände sichergestellt, die vermutlich aus Aufbrüchen stammen.

Der junge Mann hat nach Einschätzung der Polizei mit Feldsteinen die Seitenscheiben von 47 Autos eingeworfen. Einiges an Diebesgut konnte den Besitzern bereits zurückgegeben werden. Unklar ist noch, wem ein Garagentor-Öffner, ein Paar Adidas-Sportschuhe und eine Sporttasche gehören. Die Kripo geht davon aus, dass die Sachen ebenfalls aus Autoaufbrüchen stammen.

Der 22-Jährige sitzt in Haft. „Er hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert“, teilte Polizeisprecher Sönke Hinrichs mit. Wer Hinweise zu den Gegenständen geben kann, wende sich unter Tel. 9450 an die Kripo.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Mär.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen