zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

25. September 2017 | 01:11 Uhr

Jahrmarkt : Polizei dreht wieder ihre Runden

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bereits zur Eröffnung war am frühen Nachmittag schon viel los auf dem Jugendspielplatz. Auch ein Sicherheitsdienst sorgt für Ordnung.

von
erstellt am 07.Mai.2016 | 12:00 Uhr

Neumünster | Kaum begannen sich die Karussells gestern auf dem Jahrmarkt auf dem Jugendspielplatz zu drehen, da strömten auch schon viele Besucher herbei. Vor allem Familien mit Kindern nutzten das gute Wetter am Brückentag, um gemeinsam zwischen Auto-Scooter und Zuckerwatte Spaß zu haben. Damit das auch ungetrübt möglich ist, ist die Polizei in diesem Jahr erneut mit einer sogenannten mobilen Wache vor Ort. Grund für die Vorsichtsmaßnahme sind Krawalle, die es vor zwei Jahren am Rande des Rummels gab.

Im Mai 2014 mussten die Einsatzkräfte mehrmals zu Schlägereien zwischen Jugendlichen ausrücken. Im Oktober 2014 verunsicherten erneut ähnliche Auseinandersetzungen die Besucher (der Courier berichtete). Vor genau einem Jahr beschlossen die Ordnungshüter deshalb, dass es nicht ausreicht, wenn nur ab und zu Streifenbeamte vor Ort sind. Die Polizei kehrte deshalb nach einer mehrjährigen Pause fest auf den Jahrmarkt zurück. „Es wird zu den Öffnungszeiten ständig eine Doppelstreife mit einem Fahrzeug auf dem Jahrmarkt sein, bei Bedarf wird sie von weiteren Kollegen unterstützt“, erklärte Polizeisprecher Sönke Hinrichs. „Wir haben mit diesem Konzept im vergangenen Jahr gute Erfahrungen gemacht. Alles blieb ruhig“, so Hinrichs. Die mobile Wache soll dazu beitragen, dass sich die Jahrmarktsbesucher sicher fühlen“, sagte er. Zusätzlich haben sich die Schausteller erneut zusammengetan und einen Wachdienst beauftragt. „Das läuft prima “, erklärte Ludolf Fock, Vorsitzender des Schaustellerverbandes, der einen Auto-Scooter und einen Crêpes-Stand betreibt.

Er freut sich zurzeit mit seinen Besuchern über das gute Wetter, das auch noch in den kommenden Tagen anhalten soll. „Ich glaube, die Leute haben am Himmelfahrtstag genug gegrillt. Und der Strand ist Anfang Mai bei noch kühlen Wassertemperaturen auch noch nicht so verlockend. Bei der aktuellen Wetterlage kommen die Besucher dann vielleicht gern abends“, sagte Fock.

So lange wollten die Neumünsteraner gestern aber keinesfalls warten: Bei schönstem Sonnenschein amüsierte sich kurz nach der Eröffnung um 14 Uhr schon Iris Enninga (49) mit ihren Söhnen Robert (9) und Sebastian (12) sowie Freund Phil (9) auf der Kirmes. „Ich war schon als Kind gern hier auf dem Jahrmarkt. Die Jungs haben heute schulfrei, da nutzen wir das tolle Wetter“, sagte die Boostedterin.

Ähnlich sah es Natalie Rix (27) aus Neumünster, deren Kinder Mia Jolie (1) und Fynn-Luca fröhlich im Kinderkarussell ihre Runden drehten. Nur wenige Meter weiter angelten Paul-Maximilian Ströh (7) und sein kleiner Bruder Anton-Theodor (4) bunte Plastikenten, während ihre Großmutter Janett Beyer (52) dem munteren Treiben zusah.

Insgesamt 61 Schausteller sind diesmal vor Ort. Neben einem Autoscooter, dem Break-Dancer, Flipper und Venturer-Simulator gibt es einen Rallye-Truck, die Kindereisenbahn Dschungel-Express, den Crazy-Carpet, den Super-Jet und ein Kinder-Barock-Karussell. Diverse Stände bieten kulinarische Genüsse. Dosenwerfen, Schießwagen, und Geschicklichkeitsspiele dürfen ebenfalls nicht fehlen. Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr stabil geblieben.

Die Öffnungszeiten: Am Sonnabend  und  Sonntag öffnen die Fahrgeschäfte und Buden von 14 Uhr bis 23 Uhr und am Montag von 14 Uhr bis 22 Uhr.  Zudem wird als Besonderheit der Familien-Aktionstag mit Vergünstigungen am Montag angeboten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen