zur Navigation springen

Einweihung : Platz soll Jung und Alt locken

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

130 000 Euro hat der neue Spielplatz an der Lessingstraße gekostet / Gestern wurde er eingeweiht

Neumünster | Der Spielplatz an der Lessingstraße ist eingeweiht. Mit einem kleinen Fest eröffnete der Fachdienst Schule, Jugend, Kultur und Sport gestern Nachmittag den Platz, auf den die Kinder so lange warten mussten.

„Der alte Spielplatz war schon jahrelang marode und hatte absolut keine Aufenthaltsqualität mehr“, erzählte die Planerin Janine Merkel (28). Darum sollten die Kinder im vergangenen Herbst entscheiden, was sie sich für den neuen Spielplatz wünschen. „Sie wollten beispielsweise etwas zum Hochklettern und Balancieren haben“, sagte Janine Merkel. Und das wurde nun auch gebaut.

Doch der Spielplatz ist nicht nur für kleine Kinder gedacht. „Wir wollen Jung und Alt verbinden und den Senioren aus dem benachbarten Altersheim einen Platz bieten“, so Janine Merkel. Auch Jugendliche können sich dort vergnügen und beispielsweise Inliner laufen oder Streetboard fahren, und Kleinkinder können mit ihren Laufrädern oder Dreirädern üben. Ein Hügel in der Mitte teilt den Platz in eine Spiel- und eine Liegewiese.

Zum Spielfest brachte der gelbe Bus der Stadt unter anderem Holzspielzeug, Brettspiele und Stelzen mit. Auch Stockbrot konnte an einem Feuerkorb gebacken werden. „Dieser Spielplatz ist schöner als alle anderen, auf denen ich vorher war“, urteilte Finja-Madlene Wilken (5). Ihre Oma, Sibylle Wilken, wünscht sich aber noch ein paar mehr Sitzbänke für die Erwachsenen. Bänke sollen aber auch noch kommen, versicherte Janine Merkel. Gekostet hat der Spielplatz 130 000 Euro.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2017 | 17:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen