zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 04:04 Uhr

Bordesholm : Platz für neue Aufgaben

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

220 Gäste in Bordesholm: Der Anbau der Hans-Brüggemann-Schule wurde eingeweiht.

Bordesholm | 220 geladene Gäste aus Schule, Verwaltung, Politik und Wirtschaft drückten gestern Nachmittag in der Sporthalle der Hans-Brüggemann-Schule die Bänke, denn die Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe hatte gleich drei Gründe zu feiern.

Höhepunkt des zweieinhalbstündigen Festakts war die offizielle Einweihung des Neubaus am Langenheisch, den die Schüler der 10. bis 12. Klassen bereits nutzen. Der zweigeschossige Bau umfasst auf 1600 Quadratmetern sechs Klassenräume und fünf spezialisierte Fachräume. Rund 2,9 Millionen Euro hat der Neubau gekostet, bei dem insbesondere auf ein Lichtkonzept gesetzt wurde. Die Klassenräume sind mit digitalen Medien an Arbeitstischen und Tafelsystemen bestens gerüstet (der Courier berichtete). „Zukünftig wollen wir den Schulablauf weiter digitalisieren“, erklärte Schulverbandsvorsteher Manfred Christiansen. Erfreut war er, dass 55 neue Schüler seit Schuljahresbeginn den neuen Trakt nutzen.

Christiansen stellte aber auch den Bedeutungswandel der Schule fest: „Schule nimmt einen immer größeren Raum ein, der auch das Familienleben beeinflusst. Die Ausweitung der Ganztagsschule mit ihren Angeboten muss allerdings finanziert werden.“ Gesteigerte Anforderungen wird auch die Integration von Kindern aus Flüchtlingsfamilien mit sich bringen. Ob die Kinder in eigenen Klassen unterrichtet werden oder gezielte Betreuung in der Klasse mit deutschen Kindern erhalten, ist noch unklar.

Auf stattliche 100 Jahre Schulbetrieb kann die Lindenschule zurückblicken. Die Grund- und Förderschule an der Schulstraße betreut 300 Schüler. Diese Zahl sei stabil, wie Manfred Christiansen sagte. „Nun kommt es darauf an, dass wir vernünftige Übergangsquoten schaffen“, fügte er hinzu.

Manfred Christiansen ist seit fünf Jahren Vorsteher des Schulverbands, der nun seit 40 Jahren die Schulausbildung von 1350 Schülern aus 16 Gemeinden in und außerhalb des Amtes Bordesholm sichert. 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen