Oberbürgermeisterwahl : Plakat-Aktion der SPD Neumünster sorgt für Kritik

meyer_gunda the real-.jpg von 12. Februar 2021, 16:01 Uhr

shz+ Logo
Tobias Bergmann wirbt als einziger Kandidat per Plakat für seine Online-Verstaltung – wie hier vor den Holstenhallen.
Tobias Bergmann wirbt als einziger Kandidat per Plakat für seine Online-Verstaltung – wie hier vor den Holstenhallen.

Die SPD wirbt großflächig für Online-Veranstaltungen. Memet Celik und Sven Radestock sehen das kritisch.

Neumünster | Wer aktuell durch die Stadt fährt, kann am Wegesrand Plakate von dem Oberbürgermeister-Kandidaten der SPD, Tobias Bergmann, entdecken. Ist das so früh schon erlaubt? Ja – denn was auf den ersten Blick wie ein Wahlplakat aussehen mag, ist ein Veranstaltungshinweis für die Online-Veranstaltungen des OB-Kandidaten. Wahlplakate noch nicht erlaubt „Für das ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen