Physiotherapeutin liebt die Natur

Susanne Niedermann
Susanne Niedermann

von
30. Juli 2015, 10:59 Uhr

Die Vielseitigkeit ihres Berufs fasziniert Susanne Niedermann jeden Tag aufs Neue. Die 56-Jährige arbeitet seit 1995 als Physiotherapeutin auf der Geriatrie-Station im Friedrich-Ebert-Krankenhaus. Vorher war sie 15 Jahre lang auf verschiedenen Stationen im Städtischen Krankenhaus in Kiel tätig. Geboren wurde die gelernte Krankengymnastin in Mülheim an der Ruhr. Dort wohnte sie bis zu ihrem 16. Lebensjahr und zog dann mit ihren Eltern nach Hamburg. Seit 20 Jahren lebt die geschiedene Mutter einer 22-jährigen Tochter in Einfeld. „Ich finde es total schön, dass man in Neumünster auf kurzem Weg direkt in die Natur gelangt“, sagt Susanne Niedermann. Ihre Lieblingsplätze in der Stadt sind der Einfelder See und das Dosenmoor. „Dort gehe ich oft walken“, erzählt sie. In ihrer Freizeit ist sie außerdem als Reiki-Lehrerin tätig und singt gerne: „Früher war ich im Kirchenchor, jetzt treffe ich mich privat mit Freundinnen zum Singen.“ Bericht auf dieser Seite

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen