Philipp stark in Berlin

shz.de von
14. Mai 2013, 03:59 Uhr

Berlin | Leon Philipp bleibt in der Erfolgsspur. Der amtierende Deutsche Judomeister U 18 von der FT Neumünster sicherte sich beim hochrangig besetzten European Cadet Cup in Berlin den fünften Platz in seiner Alters- beziehungsweise Gewichtsklasse (-60 kg), in der sage und schreibe 83 Athleten am Start waren. Überhaupt sprengte dieses Turnier so manche Dimension. 650 Teilnehmer aus 30 Nationen sorgten für Kampfsport auf höchstem Niveau. "Leon Philipp dominierte in vielen Kämpfen erneut durch seine konsequente Bodenarbeit und siegte sogar zwei Mal durch einen gelungenen Würgegriff", berichtete Trainerin Bianca Geerdts, deren Schützling in Berlin sieben Kämpfe bestritt - unter anderem gegen Kontrahenten aus Brasilien, Russland und Norwegen - und für die beste deutsche Platzierung in seiner Klasse sorgte.

Ebenfalls in Berlin am Start waren von der FTN Karina Horst (-63 kg) und Lennon von Seht (-66 kg), die jedoch vorzeitig ausschieden. Schamil Dzavbatyrov (-55 kg) musste seine Teilnahme verletzungsbedingt absagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen